Die Geschichte

Stationen eines Lebens

René Oblak, geboren am 18.10.1970 in Graz,
Stimmtrainer, Coach, Tonstudiobetreiber, Netzwerker, Unternehmer, Visionär, Entdecker

Mit sieben Jahren beginnt Rene Oblak das Spiel der elektronischen Orgel zu erlernen. Bis zu seinem 18. Lebensjahr wird er von unterschiedlichen Lehrern unterrichtet. Neben der elektronischen Orgel lernt er auch die Königin der Instrumente, die Kirchenorgel, zu spielen. Das Jazz-Piano und die Welt der modernen Synthesizer wie auch die computergesteuerte Musik treten nach und nach in sein Leben.

1980 Erste öffentliche Auftritte mit seiner Wersi Orgel.

1985 Einrichtung des kleinen Heim-Tonstudios, in dem eigene Kompositionen eingespielt werden.

1986 Lehre zum Büchsenmacher Graz/Ferlach. Nach erfolgreich abgeschlossener Gesellenprüfung absolviert der 18-jährige René Oblak seinen Präsenzdienst und beendet damit auch seine Tätigkeit im Handwerksbereich.

1990 arbeitet Rene Oblak bei dem Versicherungsunternehmen Merkur in den Bereichen Kundenberatung und Verkauf.

1996 widmet er sich nun hauptberuflich seiner Liebe zur Musik.  Als Berufsmusiker mit eigener Band durchlebt er die Höhen und Tiefen der Musikbranche. Sein privates Tonstudio in Graz ist Teil des Berufsmusikerlebens, doch immer ist da der Traum von einem eigenen großen Tonstudio.

1998/1999 ist es soweit: Der Bau des eigenen professionellen Tonstudios wird durchgeführt. Nachdem der Bau nicht wie geplant abgeschlossen werden kann, tritt Rene Oblak erneut in ein unbekanntes Tätigkeitsfeld.

1999/2002 arbeitet Rene Oblak im Callcenter der T-Mobile Austria als Teamleiter und Supervisor.

1999 Starsearch. Noch vor Starmania und DSDS startet Rene Oblak  in Graz eine Veranstaltungsserie, die wie die späteren Fernsehformate Nachwuchskünstlern und Talenten die Möglichkeit zum Einstieg ins Showbiz gibt. Ein erfolgreicher Act aus dieser Veranstaltungsreihe schafft es schon bald mit internationalen Auftritten wie z.B. bei The DOME zu punkten.

2000 Der Betrieb des Tonstudios kommt langsam ins Laufen und immer öfter fragen SängerInnen aufgrund der vielen wertvollen Tipps, die sie von Rene Oblak beim Einsingen der Songs bekommen, nach Gesangsstunden. Das ist die Geburtsstunde des Vocalcoaches Rene Oblak und in weiterer Folge der VOICE-ACADEMY.

Neben dem Betrieb des Tonstudios beginnt René Oblak sich dem Thema Stimmtraining zu widmen. Neben dem Studium von Fachliteratur, Büchern und Publikationen rund um das Thema Stimme, beginnt auch mehr und mehr das Stimmtraining in das Tagesgeschäft des Tonstudios einzufließen. Theorie und Praxis wie auch die Erfolgskontrolle durch die Aufnahmen im Tonstudio sorgen für stetig steigendes Wissen rund um die Geheimnisse der menschlichen Stimme.

2002 wird zum schwersten Jahr in seinem bisherigen Leben. Getäuscht durch einen professionellen Betrüger verliert Rene Oblak beinahe alles, was bis dahin mühsam aufgebaut wurde. Es folgen Jahre des Überlebens und Kämpfens. Schritt für Schritt bessert sich die Situation und Beharrlichkeit und Fleiß hinterlassen ihre Spuren.

2003 Neben seiner persönlichen Entwicklung beginnt Rene Oblak an seiner eigenen Trainings- und Coachingmethode zu arbeiten. Die Erkenntnis, dass bereits alles im Menschen vorhanden ist und nur zu aktiviert oder zu entdeckt werden braucht, bildet die Basis seiner Methode.

In weiterer Folge wird Rene Oblak durch Mentoren unterstützt, die seine Entwicklung weiter vorantreiben. Neben medizinischem Wissen, das er durch entsprechende Zusammenarbeit mit Ärzten im Studio erwirbt, trifft er auf seine Mentorin im spirituellen und mentalen Bereich. Es folgen Ausbildungen in den Bereichen Wahrnehmung, Energiearbeit, Mentaltraining und in weiteren Bereichen.

2003 Der Stimmcheck entsteht. Der erste Schritt sollte die umfassende Wahrnehmung des Ist – Zustandes sein. Ein umfangreicher Diagnosebogen dient zur Erfassung für den Klienten. In weiterer Folge wird der Stimmcheck immer wieder optimiert. Die aktuell angewendete Stimmcheck-Methode bietet eine sehr genaue Beurteilungsmöglichkeit der Stimme.

2003 Das Basistraining – der Weg zur eigenen Stimme entsteht. Das Grundlegende zu vermitteln und ein Basiswissen zu schaffen, auf das aufgebaut werden kann, ist der Inhalt des Basistrainings. Ob Profi oder Laie, das Basistraining eröffnet ungeahnte Möglichkeiten für jeden.

2003 Knaxx sucht die Superstars. Gemeinsam mit Peter Stephaniedes beginnt eine langjährige Kooperation mit der Steiermärkischen Sparkasse, die zum Ziel hat, jungen Talenten die Möglichkeit zu geben, in das Showbiz hineinzuschnuppern und das Musik-Machen hautnah zu erleben.

2005 Jetzt auch als Training! Die steigende Nachfrage nach Seminaren und Trainings, zusätzlich zur bewährten Form des Einzelcoachings, führt zur Gestaltung von unterschiedlichen Trainingskonzepten für Firmen und Institutionen.

2006 Themenspezifisches Angebot. Die immer breiter gefächerte Klientel und die entsprechend unterschiedlichen Anforderungen schaffen eine immer größere Angebotspalette. Themenbezogene Coachings und Seminare werden entwickelt und sollen den Kunden dabei helfen, einen Überblick über die Möglicheiten. Einsatzgebiete und Themen zu erhalten.

2006 DJ Training. Die VOICE-ACADEMY übernimmt für die neu gegründete DJ – ACADEMY einen Teil des Trainings. Neben Moderation und Mikrofontechnik stehen Musikwahrnehmung, Rhythmik und Technik auf der Agenda.

2008 Gründung Feel the music. Um Musikproduktionen direkt vermarkten zu können wird Feel the Music und Feel it music gegründet.

2008 Egomanum. Als Plattform für Mediziner wird unter dem Namen Egomanum gemeinsam mit Prim. Dr. Viktor Weinrauch die Hörbuch- und Videoproduktion aufgenommen. 

2010 Anthony Robbins. Rene Oblak nimmt an einem mehrtägigen Seminar von A. Robbins zu den Themen Peak Performance und Höchstleistung teil. Weitere Seminare und Ausbildungen in diesem Bereich folgen.

2011 die VOICE-ACADEMY steht unter Wasser. Nach 2 vorangegangenen Wasserschäden, die 50% der VOICE-ACADEMY betroffen haben, steht nun alles unter Wasser. Rene Oblak überlegt die Schließung und den Verkauf. Doch schon nach kurzer Zeit ist für ihn klar: Auch diese Herausforderung wird angenommen und erfolgreich gemeistert. Die VOICE-ACADEMY entsteht neu.

2011 Die Netzwerkersoftware wird erfunden. Aus einer Idee beim Netzwerken entsteht in der Folge ein CRM für Netzwerker, eine App und ein gesamtes Trainingskonzept für Verkauf und Netzwerk.

2012 Netzwerken, aber rIchtig. Das Buch. Ein weiterer Schritt in der Entwicklung.

2013 setzt auch das Land Steiermark Rene Oblak als Stimmtrainer ein.

2013 Change bekommt eine Stimme. Dietmar Grössing, der Erfinder des Erfolgscodes, holt die Stimme von Rene Oblak in das Projekt.

2014 Gastreferent an der FH Joanneum. Im Bereich Industrial Design holt man den erfahrenen Stimmtrainer an die Fachhochschule.

2014 beginnt auch die Lehrtätigkeit für die Stadt Graz und die BIT Group.

2015 Lehrtätigkeit an der Pädagogischen Hochschule. Der richtige Stimmeinsatz im Unterricht wird LehrerInnen dabei helfen, die Wissensvermittlung noch effektiver zu gestalten.

2015 Die Idee zum heutigen Network-Butler wird geboren. 

2016 my business system entsteht. Zu den Bereichen Network-Butler und Netzwerkersoftware entsteht ein Trainingskonzept sowie ein System, das dem Netzwerken und Verkaufen mit Herz gewidmet ist. Die Entwicklung der eigenen Potentiale und Schulung notwendiger Kenntnisse in den Bereichen Ziele, Telefonie, Verkaufen, Präsentieren, Vortragstätigkeit und Teamleading bilden die Eckpunkte. 

RENÉ OBLAK
VOICE-ACADEMY
Römerstraße 66a
A-8401 Kalsdorf bei Graz

Tel.: +43 664 4257608
E-Mail: office@voice-academy.at

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen